Riegel empfiehlt: Holz trifft Farbe

Zaunanstrich mit einem Pinsel und Lasur.
Die warme Jahreszeit steht vor der Tür und es ist an der Zeit die Holzbauteile im Außenbereich auf optimalen Oberflächenschutz zu überprüfen. Besonders im Außenbereich ist Holz Feuchtigkeit, Sonneneistrahlung, Insekten und Bläuepilzen ausgesetzt, was das Holz zerstören kann. Neben dem Holzschutz vor Sonne, Wind und Regen bietet eine Holzlasur natürlich auch eine optische Verschönerung und Auffrischung der Holzbauteile. Es gibt verschiedene Arten von Holzschutzlasuren die auf die jeweiligen Einsatzgebiete abgestimmt sind.
Poolumrandung aus Holz mit Wasser, Holz ist lackiert, daher geschützt.

Riegel aus erläutert:

Dünnschichtige Lasuren

finden ihren Einsatz für nicht Maßhaltige Bauteile wie z.B. Zäune und Verbretterungen. Das Material dringt tief in das Holz ein und es kommt nicht zum Abblättern der Lasur. Die spätere Renovierung geht leicht und schnell. Hierzu muss nur die Oberfläche mit einem Schleifpapier geglättet werden und das Bauteil von Staub und Schmutz befreit werden.

Farbfächer und Pinsel für den Holzschutz

Dickschichtlasuren Lasuren

... finden Ihren Einsatz für maßhaltige Bauteile z.B. Fenster und Haustüren. Besonders diese Bauteile benötigen Schutz vor Feuchtigkeit, damit diese nicht ihre Form verändern und die Funktion weiterhin gegeben ist. Eine Dickschichtlasur ist filmbildend und muss zur Renovierung angeschliffen werden, ergänzt Riegel. Es ist darauf zu achten, dass Risse und Fehlstellen im Holz mit einem passenden Spachtel vor dem Anstrich aufgearbeitet werden, um das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern.

Lack und Wetterschutzfarben

sind deckende Anstriche. "Sie haben die Wahl zwischen verschiedensten Farbtönen. Lackfarben und Wetterschutzfarben bilden eine deckende Schicht auf dem Holz. Die eigentliche Struktur des Holzes scheint nicht mehr transparent durch, sondern zeigt sich höchstens noch an der Oberfläche durch eine reliefartige Struktur. Mit diesem Material erhält das Holz den gewünschten Farbton, unabhängig von der Ausgangsfarbe." informiert Riegel aus .

"Lackfarben und Wetterschutzfarbengelten als "letzte Rettung“ bei vergrauten Oberflächen, um Holz seinen hellen Charakter zurückzugeben. Bei der Renovierung dieser Produkte ist je nach Abwitterungsgrad ein erhöhter Arbeitsaufwand zum Anschleifen erforderlich, jedoch erzielen Sie mit einer Lack- und Wetterschutzfarbe auch einen größeren Renovierungsabstand", so Riegel aus .

In , bei Riegel, weisen wir unsere Kunden darauf hin: "Helle Farbtöne im Lasurbereich müssen in kürzeren Abständen je nach Bewitterungsgrad überprüft bzw. renoviert werden. Bei Neuanstrichen von Hölzern wie Kiefer und Fichte ist eine Holzschutzgrundierung als Schutz gegen Schimmel, Fäulnis und Insektenbefall zwingend erforderlich."

Übrigens:

"Bei der Verarbeitung von Lacken und Lasuren ist die richtige Wahl der Pinsel entscheidend für das Streichergebnis.", ergänzt Riegel aus .

Lassen Sie sich von Ihrem Fachmann - Riegel - für die Region dazu beraten.

Sie haben Fragen zu Holz und dessen Pflege und Aufbereitung?
Kontaktieren Sie uns für eine kompetente Beratung unter: 

+49 (0)8654 - 5709 0 |  info@riegel-holz.com

Das könnte Sie auch interessieren!